Experiment Google+

gplus-64
29. Februar 2012. Ein Schalttag. Der ideale Zeitpunkt, um mal "umzuschalten" und was Neues auszuprobieren. In diesem Fall Guugl Plus, auf das ich neulich aufmerksam geworden bin als "hmm, irgendwie gar nicht so doof". Jetzt probier ich das einfach mal aus. Und dann sieht man weiter.

Es ist ein Experiment. Die Idee ist, mich hier (wie bisher auch) auf das zu konzentrieren, was mit meinen Büchern und darum herum zu tun hat, und das, was mich sonst so bewegt, interessiert, beschäftigt oder fasziniert auszulagern in einen "anderen Kanal". Eine Plattform wie Google+ hat auch den Vorteil, dass das Handling einfacher ist als ein Update meiner Homepage, was die Hemmschwelle für mich hoffentlich weit genug senkt, häufiger etwas von mir hören zu lassen.

Wer mag, kann nachlesen, was ich anderswo geschrieben habe und schreibe; wer über ein eigenes Google+ Konto verfügt (oder sich eins zulegt), kann mitdiskutieren. Zu meinem G+ Stream geht es
hier oder über den Button in der Seitenleiste dieser Seite.