Weihnachtsgeschenke aus dem Hause Eschbach

Zu welchen Bücher man greifen kann, falls man zu Weihnachten Bücher aus dem Hause Eschbach verschenken will, ist auf dieser Website einfach zu klären: vielleicht ein gebundenes Exemplar von "NSA" (der Verlag hat noch einmal eine Auflage drucken lassen – ich weiß gar nicht, die wievielte) oder die große "Perry Rhodan"-Biographie, die sich übrigens auch bestens eignet für alle, die noch nie was von "unserem Mann im All" gehört haben. Oder eben ein anderes Buch. Wobei die Romane der Jugendbuchabteilung auch gern von Erwachsenen gelesen werden. Und umgekehrt.

tomsholz-1
Aber das Haus Eschbach hat noch mehr zu bieten. Vor allem, wenn es ein ganz besonderes Geschenk sein soll. Vor zwei Jahren habe ich um diese Zeit schon einmal "interfamiliäre Werbung" für die Luxus-Holzbretter gemacht, die mein Bruder Thomas herstellt und (größtenteils) online verkauft. Inzwischen hat er sein Sortiment erweitert. Was auf dem nebenstehenden Bild an eine Bibliothek denken lässt (ja, es gibt die eine oder andere Gemeinsamkeit zwischen ihm und mir), ist tatsächlich eine Auswahl der vermutlich schönsten Schneidbretter, die Sie in diesem Teil der Galaxis besitzen können.

Neben den schon erwähnten "großen" Schneidbrettern, die gewissermaßen automatisch Mittelpunkt Ihrer Küche werden und die es deshalb vor allem in den Größen "groß", "sehr groß" und "riesengroß" gibt, stellt er nun auch kleine "Schnibbelbretter" her, für Fälle, in denen Sie eben mal schnell etwas schneiden müssen (wozu der Schwabe "schnibbeln" sagt), und außerdem atemberaubend schöne Servierbretter in derselben kunsthandwerklichen Technik. Sie alle sind aus Hirnholz hergestellt, was sie extrem schnittfest und robust macht und Ihre Messer optimal schont. Trotzdem sind sie pflegeleicht, sehr hygienisch und ökologisch absolut unbedenklich, nicht zuletzt deshalb, weil es Anschaffungen fürs Leben sind.

tomsholz-3
All diese Bretter stellt mein Bruder sehr aufwändig und mit viel Handarbeit her, damit sie so werden, wie sie sind. Zwar sind die einzelnen Bretter keine Unikate, aber bedingt durch die Art und Weise der Herstellung sind sie stets Teil einer sehr kleinen Serie, die genau so nie wieder kommen wird: Für jedes Modell müssen jeweils zueinander passende Hölzer gefunden werden, und da nun mal kein Holz wie das andere ist, steht am Anfang jeder neuen Serie ein neuer Kompositionsprozess.

An dieser Stelle habe ich ein schlechtes Gewissen, denn eigentlich wollte ich dieses Posting schon viel früher schreiben – und als ich heute in Thomas' Onlineshop geschaut habe, habe ich gesehen, dass die ersten Modelle schon vergriffen sind. Deshalb sei dringend darauf hingewiesen, dass in diesem Jahr keine neuen Bretter mehr dazukommen werden – dazu reicht die Zeit nicht. Erhältlich sind nur die Bretter, die am Lager sind, und was weg ist, ist weg.

Deswegen hier der Link, der direkt zur Website meines Bruders und dessen Shop führt. Dort finden Sie auch noch viel mehr Fotos, als hier Platz hätten, eine genaue Pflegeanleitung (die Bretter sind sehr einfach zu pflegen) und vieles mehr.

tomsholz-2

"NSA" ist Kindle-Deal des Monats

Die eBook-Ausgabe meines Romans "NSA - Nationales Sicherheitsamt" ist bis zum 31. Dezember 2019 unter den "Kindle Deals des Monats" und in dieser Zeit preisreduziert für nur € 7,99 zu haben.

Und wie immer der Hinweis, dass andere Shops solche Aktionen übernehmen: Sollten Sie also einen Tolino oder sonst ein Gerät besitzen und Ihre eBooks aus einem ganz anderen Shop beziehen, sollten Sie dort denselben Preis vorfinden.

"Wie man einen Roman schreibt"

Unter diesem Arbeitstitel habe ich einen Beitrag für ein Sonderheft der Zeitschrift "Mac & i" geschrieben, in dem es um die kreativen Einsatzmöglichkeiten von Computern, speziell der Apple-Computer, geht. Auf insgesamt 18 gut ausgenutzten Seiten schildere ich, wie (bei mir) ein Roman entsteht und wie ich welche "Tools" dafür einsetze: Wie ich die Grundidee entwickle, wie ich Figuren ausarbeite, wie ich recherchiere, wie ich das Exposé entwickle – und wie ich dann schreibe. Und überarbeite. Und was zu beachten ist, wenn man seinen fertigen Roman veröffentlichen will. Wer also schon immer mal einen "Blick in meine Werkstatt" tun wollte – hier ist die Gelegenheit.

In den anderen Beiträgen geht es unter anderem ums Bloggen und ums Vloggen, ums Musikmachen und um Bildbearbeitung, ums Layouten, um gemeinsame Projekte, um Spieleprogrammierung und vieles mehr.

Das Heft hat 160 Seiten Umfang, kostet € 10,90 und wird die nächsten drei Monate überall im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich sein. Und natürlich kann man es auch direkt beim Verlag bestellen, bis zum 14.11. sogar versandkostenfrei.

mac_i_workshop